Vorzüge des Haddsch und der Umra

Die Pilgerfahrt (der Haddsch) - Teil 2Die Pilgerfahrt (der Haddsch) - Teil 1Warum wir nicht zum Haddsch gehen – Teil 1

Da die Stammesführer den Streit untereinander nicht beilegen konnten, einigten sie sich darauf, den ersten Ankömmling über die Angelegenheit entscheiden zu lassen. Muhammad..

Die letzte Elementarpflicht - und eine der besten islâmischen Institutionen - ist der Haddsch oder die Pilgerfahrt nach Makka. Das Vollziehen des Haddsch ist für jeden Muslim..

Jedes Jahr reisen Millionen von Menschen aus aller Welt zu Wasser, zu Lande und in der Luft nach Makka, um den vorgeschriebenen Haddsch zu verrichten. Wir kennen Freunde und Familienangeh&oum..

WeiterWeiterWeiter

Al-Haddsch Al-Mabrûr – der fromm verrichtete Haddsch

Das Wort mabrûr leitet sich vom Begriff birr – Frömmigkeit und Güte - ab. Nach einer Aussage Abû Hurairas möge Allah mit ihm zufrieden sein überlieferten Al-Buchârî und Muslim, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: ,,Zwei aufeinanderfolgende ´Umras sind Buße für das, was zwischen ihnen an Sünden begangen wurde. Und für Al-Haddsch Al-Mabrûr gibt es keinen anderen Lohn.. Weiter

Wir erhoffen Allâhs Belohnung zur Haddsch-Zeit – Teil 2

Beispiele für Verstöße gegen die Scharî'a   Diese Verstöße unterscheiden sich. Einige von ihnen führen dazu, dass man Allâh dem Erhabenen etwas beigesellt. Und einige von ihnen sind ein Mittel zum Beigesellen. Und wieder andere gelten als Nachlässigkeit bei einigen Anbetungshandlungen und Fehler bei den Riten. Nachstehend folgt eine kurz gefasste Vorstellung, die dir erklärt, inwieweit man die Missbilligung falscher Handlungen zur Zeit des.. Weiter

Der kehrt rein wie ein neugeborenes Kind zurück

Nach einer Aussage von Abû Huraira möge Allah mit ihm zufrieden sein überlieferte Al-Buchârî, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Wer den Haddsch Allâh zuliebe verrichtet, ohne Rafath (Beischlaf) auszuüben oder eine Freveltat zu begehen, der kehrt wie am Tage zurück, an dem ihn seine Mutter gebar.“ Einer anderen Überlieferung nach heißt es: „Wer zu diesem Haus pilgert, ohne.. Weiter

Nach dem Hadsch wird man neu geboren - Teil 1

Wir haben in einem früheren Artikel erwähnt, wie ein Pilger sein Ego bekämpft, sich um Gottesfurcht bemüht, Almosen gibt und Beschwernisse erträgt, um Belohnung zu erlangen und sich so von seinen Sünden zu läutern, dass er so rein ist, wie ihn seine Mutter einst zur Welt brachte, also wie ein unbeschriebenes Blatt, frei von Sünden. Wie kann man nach all dem die Seele mit Sünden oder der Rückkehr zu verwerflichen Taten wieder beflecken, nachdem man.. Weiter

Ich stehe zu Deinen Diensten, o Allâh, ich stehe zu Deinen Diensten – Teil 1

Aller Lobpreis gebührt Allâh dem Herrn der Geschöpfe und möge Allâh den Ersten und den Letzten, Muhammad ibn Abdullâh, den treuen Propheten, möge Allâh ihn sowie dessen Familie, Gefährten und Anhänger in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!   Die Pflicht zum Haddsch, die Allâh Seinen anbetend Dienenden vorgeschrieben hat, gehört zu den bedeutendsten Riten des Islâm. Sie ist ein sehr wichtiges Ereignis für.. Weiter

Der Haddsch: Vorzüge und Geheimnisse

Es gehört zur Barmherzigkeit Allâhs gegenüber Seinen anbetend Dienenden, dass Er ihnen verschiedene Arten der Anbetungshandlungen vorschreibt, ihnen die Türe der Barmherzigkeit öffnet, ihr Verlangen nach Seiner Belohnung erweckt und sie in Seine Nähe einlädt, damit Er sie liebt. Wenn Allâh einen anbetend Dienenden liebt, dann wird Er – gepriesen sei Er ob der Erhabenheit über jeden Mangel! – sein Hören, mit dem er hört, sein Sehen,.. Weiter

Vorzüglichkeit und Vorteile des Haddsch

Der Haddsch gehört zu den großartigen Grundpfeilern des Islâm. Allâh der Erhabene schreibt sie jedem fähigen Muslim vor, indem Er sagt: "... Und Allâh steht es den Menschen gegenüber zu, dass sie die Pilgerfahrt zum Hause unternehmen – (diejenigen,) die dazu die Möglichkeit haben. Wer aber ungläubig ist, so ist Allâh der Weltenbewohner Unbedürftig." (Sûra 3:97). Die Menschen vollziehen bis heute den Haddsch, seit Abraham.. Weiter

Ramadân und Haddsch in den Werken der großen muslimischen Reisenden -Teil 1

Ibn Dschubair beschreibt die Reisen zum Haddsch:   Der im Jahre 539 nach der Hidschra, 1145 n. Chr., geborene andalusische muslimische Reisende Ibn Dschubair gehört zu den bekanntesten muslimischen Reisenden, die in ihren Reisebeschreibungen mit großem Interesse über den Ramadân geschrieben haben. Schon in seiner Kindheit erhielt er eine religiöse Ausbildung; er studierte den Qurân und dessen Wissenschaften, und als er vierzig Jahre alt wurde, beschloss er.. Weiter

Arafa – Tag des Bundes und der Vorzüge - Teil 2

Vorgehensweise des Propheten am Tage von Arafa:   Ibn Al-Qaiyim Allah erbarme sich seiner sagte: „Als die Sonne des neunten Tages des Monats Dhû Al-Hiddscha aufging, brach der Gesandte Allâhs möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken von Minâ nach Arafa auf, wobei seine Gefährten mit ihm waren, zu denen einige gehörten, die die Talbiya (beim Haddsch oft zu wiederholende Worte), und einige, die den Takbîr (die Worte „Allâhu.. Weiter

Arafa – Tag des Bundes und der Vorzüge - Teil 1

Jeder Tag der Tage Allâhs, die der ob der Erhabenheit über jeden Mangel Gepriesene unter den Zeiten bevorzugt und auserwählt, hat einen Vorzug vor dem anderen und einen Anlass, dessentwegen er bedeutsam ist. Durch die Nacht der Bestimmung wurden die letzten zehn Nächte des Monats Ramadân den ersten zehn Nächten des Monats Dhû Al-Hiddscha vorgezogen. Und die ersten zehn Tage des Monats Dhû Al-Hiddscha wurden den letzten zehn Tagen des Monats Ramadân.. Weiter

Im Schatten des Haddsch

Allâh der Erhabene sagt: "Und als Wir Ibrâhîm die Stelle des Hauses zuwiesen: »Geselle Mir nichts bei und reinige Mein Haus für die den Umlauf Vollziehenden, die aufrecht Stehenden, sich Verbeugenden und die sich Niederwerfenden. Und rufe unter den Menschen die Pilgerfahrt aus, so werden sie zu dir kommen zu Fuß und auf vielen hageren (Reittieren), die aus jedem tiefen Passweg daherkommen, damit sie (allerlei) Nutzen für sich erfahren und den Namen Allâhs.. Weiter

Ramadân und Haddsch in den Werken der großen muslimischen Reisenden -Teil 2

Das Ramadânfest in Makka: Sobald das Morgengebet verrichtet worden war, beeilten sich die Einwohner, die neue Festkleidung anzuziehen. Dann begaben sie sich erneut zur Haram-Moschee, um das Festgebet zu verrichten. Nachdem sie der Festansprache zugehört hatten, schüttelten sie sich die Hände und sprachen Bittgebete aus, heiter und froh über das, was Allâh ihnen von Seiner Gunstbezeigung gegeben hatte, dann vollzogen sie den Tawâf um das sakrosankte Haus. Nach.. Weiter

<zurück

|Seite

von 4 |

>
© 2018, IslamWeb, Alle Rechte vorbehalten