Gesundheitsratschläge für den Haddsch

Montag 17/10/2011

Wir alle wollen gehen - wenigstens einmal. Aber leider plagen viele von uns bohrende Fragen: „Was, wann und wie“ sind unsere Sorgen. Obwohl viele wundervolle Bücher über das Thema erhältlich sind, die wir vielleicht studiert haben, hilft es immer, einige nützliche Ratschläge zur Verfügung zu haben, bevor man sich auf die Reise des Lebens begibt.

 
Wir wissen alle, dass während des Haddsch die Pilger vieles erleben, sich unter großen Menschenmengen bewegen und immer von einem Ort zum anderen gehen. Wegen dieses häufigen Ortswechsels wird den Pilgern geraten besonders auf ihre Gesundheit zu achten und zunächst vermeintlich harmlose Symptome auf die leichte Schulter zu nehmen. Es gibt bestimmte gesundheitliche und präventive Schritte, die ihnen helfen können die Haddsch-Riten mit geringerem Gesundheitsrisiko zu verrichten. Manche dieser Schritte sind momentan erforderliche Bedingungen um die offizielle Haddsch-Erlaubnis zu erhalten, während andere nur empfohlene Vorbeugungsmaßnahmen sind. In Verbindung mit den hier erwähnten Ratschlägen können die medizinischen Vorschriften dazu beitragen, deine Haddsch-Reise zu einer sicheren und genussvollen Erfahrung zu machen!
 
Frag deinen Arzt!
 
Es wird vor der Reise zum Haddsch dringendst empfohlen, dass jeder Pilger seinen Arzt konsultiert, um sich über neue präventive Verfahren und notwendige Impfungen zu informieren. Sollte der Pilger unter einer bestimmten Krankheit leiden, so muss er sich von seinem Arzt über seinen Gesundheitszustand und seine Fähigkeit zur Verrichtung der Haddsch-Reise beraten lassen. Es ist auch eine gute Idee ein aktuelles medizinisches Zeugnis mitzubringen.
 
Erste-Hilfe-Ausrüstungen zur Hand haben
 
Jedem Pilger wird geraten ein medizinisches Erste-Hilfe-Paket mit sich zu führen, um mit jeglichen Notfällen umgehen zu können, die während der Haddsch-Riten auftreten könnten. Pilger verrichten ihren Haddsch jetzt oft mit organisierten Gruppen, die sich um diese Dinge kümmern. Jede Gruppe von Pilgern könnte sogar ihren eigenen Arzt haben, was sehr nützlich wäre. Wenn du Medikamente mitbringen musst, die du brauchst, dann bewahre sie an einem sicheren Ort auf! Benutze spezielle Behältnisse, die genau für diesen Zweck in Apotheken erhältlich sind!
 
Hast du eine medizinische Karte?
 
Pilger, die an bestimmten Krankheiten leiden, müssen ihre persönliche medizinische Karte (vorzugsweise ein Armband) bei sich tragen, die ihren gesundheitlichen Zustand genauestens erklärt. Dies ist wichtig um im Notfall sofort behandelt zu werden. Der Pilger muss die Namen und Dosen der Medikamente aufschreiben, die er derzeitig einnimmt, so dass sie ihm gegeben werden können, falls sie verloren wurden.
 
Du kannst nie genug Hygieneartikel für unterwegs dabei haben
 
Es wird wärmstens empfohlen, dass die Pilger alle Artikel und jedes Material mit sich nehmen, das sie vielleicht für ihre persönliche Hygiene brauchen könnten, wie Seife, Handtücher, eine Zahnbürste, ein Rasierset, etc. Wenn Pilger die islâmischen Regeln der Reinheit beachten und ihren Müll ordnungsgemäß in den Eimern und Tonnen, die für diesen Zweck zur Verfügung stehen, entsorgen, wird der abstoßende Anblick von Müllhaufen und dreckigen Straßen in der Haddsch-Zeit verschwinden. Ohne die Hilfe der Pilger werden die Anstrengungen der Hilfskräfte nicht ausreichen, um alle Schäden, die aus Mangel an Sauberkeit resultieren, zu beseitigen. Gesunder Menschenverstand und das Denken an einfache Regeln kann den Haddsch gesünder und sicherer für jeden machen, wie etwa Folgendes:
 
- Spucke nicht auf den Boden! Dies ist ein abstoßender Anblick und darüber hinaus ein gefährlicher Weg Krankheiten und Ansteckungen zu verbreiten.
 
- Verunreinige nicht die Straße; benutze Mülleimer und -tonnen!
 
- Um ansteckende Krankheiten zu vermeiden, benutze für das Urinieren und den Stuhlgang Toiletten; benutze sie ordnungsgemäß und halte sie für Andere sauber!
 
Trage geeignete Kleidung!
 
Obwohl in Makka und an anderen Orten, die Teil der Haddsch-Riten sind, selbst im Winter ein mildes Klima herrscht, kann das Wetter im Winter kalt sein. Daher ist es ratsam, dass die Pilger, die ja aus Ländern mit anderen klimatischen Verhältnissen kommen, dies berücksichtigen und angemessene Kleidung mitbringen. Natürlich soll diese Kleidung nur getragen werden, wenn man nicht im Ihrâm-Zustand ist.
 
Sei mit der Küche vorsichtig!
 
Manche Pilger achten bei der Essenszubereitung nicht auf die Hygiene. Der Hauptgrund für das häufige Auftreten von ansteckenden Krankheiten wie Durchfall, Erbrechen, Magenschmerzen und Enteritis (Darmentzündung) während des Haddsch ist verunreinigtes Essen.
 
Es gibt einige einfach anzuwendende Vorsorgemaßnahmen, die beachtet werden müssen. Wenn man diese Maßnahmen jedoch ignoriert, könnte dies zu schweren Gesundheitsproblemen und Magen-Darmentzündungen führen.
 
Die folgenden Regeln sind besonders wichtig:
 
- Achte auf strenge Sauberkeit! Wasche deine Hände mit Wasser und Seife vor und nach dem Essen und jedes Mal, wenn du das Bad benutzt hast!
 
- Reinige das Kochgeschirr und wasche Früchte und Gemüse gründlich, bevor du diese isst!
 
- Lasse kein Essen unbedeckt stehen, so dass es Luft, Staub und Bakterien ausgesetzt ist!
 
- Trinke nur Wasser aus Flaschen und benutzte es zum Kochen! Wenn es kein in Flaschen abgefülltes Wasser gibt, benutzte gefiltertes und gesäubertes Wasser; sonst muss das Wasser vor der Benutzung abgekocht werden!
 
- Kaufe niemals Salate und fertiges Essen von Straßenhändlern!
 
Nimm einen Behälter mit Flüssigkeit mit!
 
Während der ganzen Haddsch-Reise verliert der Pilger wegen des Schwitzens einen beträchtlichen Anteil an Flüssigkeit, weshalb dem Pilger geraten wird, genug Flüssigkeiten zu trinken, um das zu kompensieren, was er täglich verliert.
 
Sicherheit kommt zuerst!
 
Der Haddsch ist eine ereignisreiche Zeit, in der ungefähr 2,5 Millionen Pilger für einen Zeitraum, der nicht länger als eine Woche dauert, zusammenkommen. Sie leben in überfüllten Zelten und ziehen fast gleichzeitig zu denselben Orten. Außerdem kommen sie aus verschiedenen Ländern, sprechen verschiedene Sprachen und haben unterschiedliche Bildungsgrade. Aufgrund all dessen können nicht nur viele Unfälle passieren, es geschehen auch tatsächlich viele während des Haddsch. Deshalb ist der Haddsch ein Ereignis, bei dem ein Pilger sich zurückhalten und einen hohen Grad an Geduld und Toleranz zeigen muss, wie Allâh und Sein Gesandter  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken es anordneten.

© 2018, IslamWeb, Alle Rechte vorbehalten